Aufnahmeverfahren

Vorab einige wichtige Informationen:

Da unser Haus eine Stiftung ist, haben wir für unser Aufnahmeverfahren die Verfügung der Stifter zu berücksichtigen. Diese sieht vor, dass alle „Kranken und Schwachen“ aus dem Einzugsgebiet der Pfarre „St. Maria Himmelfahrt" in Gustorf und der Pfarre „St. Cyriakus“ in Neuenhausen“ vorrangig aufgenommen werden. Dies erfordert das Führen einer so genannten „Gustorfer Warteliste“ und einer weiteren Liste für den erweiterten Personenkreis.

Sie wohnen nicht in den beiden genannten Pfarrgemeinden? Das macht nichts. Auch Sie haben eine Chance, aufgenommen zu werden. Erst recht, wenn Sie sich entscheiden, auch auf Dauer in einem Doppelzimmer zu wohnen.

Zu den Besonderheiten unseres Aufnahmeverfahrens gehört auch, dass wir bei einem konkreten Platzangebot einen Hausbesuch durchführen, damit Sie auch die Leitung des entsprechenden Wohnbereiches kennen lernen und konkrete Einzugsfragen besprechen können.

Ein weiteres Aufnahmekriterium ist die vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen bescheinigten Pflegegrad.

Wenn Sie sich bereits vor einem persönlichen Beratungsgespräch anmelden wollen, haben Sie die Möglichkeit, sich die notwendigen Unterlagen herunterzuladen.